nach links gleiten

Buttern mit Kindern - Butter selbst herstellen

Von Chefin 17. März 2013 54155 mal angesehen

Buttern mit Kindern: Das Ergebnis.

Wir versuchen in unserer Küche alles was irgendwie zeitlich geht auch selbst zu machen. Joghurt ist ein Standard, den macht mein Mann fast täglich selbst. Tomatensauce sowieso. Außerdem machen wir noch allerlei Aufstriche, Nudeln, Frischkäse, Pesto, Eis, Marmelade… Also so ziemlich viel. Was wir bisher noch nie gemacht hatten, war BUTTERN. Deshalb hat mich die Frage unseres Sohnes, ob wir bitte heute Butter machen könnten, doch sehr verblüfft. Aus seinem Blickwinkel ist das alles ganz klar, erfuhr ich dann: wir würden doch eh alles selbst machen. Naja.

Auch die Kleinste möchte buttern

Also haben wir ausreichend Schlagsahne (wir kaufen immer Bio-Sahne von Berchtesgadener Land) gekauft und schon kann es losgehen. Die Sahne muss zu Butter geschlagen werden. Das kann man in der Küchenmaschine oder aber auch von Hand machen. “Von Hand” hat dabei einen wesentlich höheren Spaßfaktor für Kinder, also haben wir uns dafür entschieden. Da die Sahne richtig richtig gut geschüttelt werden muss und dabei der Becher auch mal weghopsen kann haben wir so kleine verschraubbare Plastikdosen benutzt die ich mal gekauft hatte um den selbstgekochten Babybrei einzufrieren.

Die ganze Familie beim Buttern

Nun hat man nichts weiter zu tun, als die Sahne in die Becher zu füllen und diese fest zu verschrauben. Dann muss geschüttelt werden.

Beim Buttern ganz wichtig: viel Schütteln!

Und geschüttelt.

Beim Buttern ganz wichtig: viel Schütteln! :-)

Und geschüttelt.

Beim Buttern ganz wichtig: viel Schütteln! ;-)

Zuerst wird die Sahne zu Schlagsahne und dann wird sie zu Butter. Dabei setzt sich die Buttermilch ab. Die kann man auch trinken und sie ist sehr lecker. Wenn man jedoch gesalzene Butter machen will und Salz mit in die Becher gibt schmeckt diese Buttermilch etwas gewöhnungsbedürftig ;-). Die Butter, die hier entsteht ist eine Süßrahmbutter (wer mehr über die verschiedene Milchprodukte wissen will und was woraus gewonnen wird: bitte hier entlang).

Buttern mit Kindern: Die fertige Butter.

So sieht sie dann aus, die fertige Butter! Die Kinder haben sie sehr sehr gern gegessen ;-) Wir hatten dazu frische Croissants und Himbeermarmelade…leeecker! Buttern mit Kindern macht richtig viel Spaß! Probier es doch mal aus.

catapult 20. Januar 2016 at 15:57
Komisch, Zufälle gibts. Ich habs grad mal ausgerechnet: Seit 13 Jahren und 299 Tagen bin ich Vater. Von inzwischen 3 Töchtern. Wir bzw. ich koche(n) auch ganz viel selbst. Nie bin ich auf die Idee gekommen, selbst Butter herzustellen. Nie wurde ich von den Kindern gefragt, dies zu tun.Und HEUTE fragt mich meine jüngste Tochter am Abendbrottisch im normalsten Tonfall der Welt: Wann wir denn mal Butter machen?Ein Zeichen. Nächstes Wochenende gibts selbstgemachte Butter. Shake it, baby. ;)Dankeschön.
FräuleinMoon 20. Januar 2016 at 15:57
Ich frag mich ob das auch mir Reismilch geht :)
Königinnenreich 20. Januar 2016 at 15:57
Hallo Stephanie, danke für die schöne Anregung, das wird gleich ausprobiert. Sag mal, wie macht ihr denn euren Joghurt? Mit Joghurtbereiter oder einfach Milch + Naturjoghurt?Liebe Grüße & eine schöne Woche! Regina
stephka 20. Januar 2016 at 15:57
Liebe Regina, wir machen den Yoghurt mit dem MyYo. Das ist ein Yogurtbereiter, der ohne Strom funktioniert und sehr leicht zu reinigen ist. Wenn Du Dich für sowas interessierst kann ich gern mal ein paar Bilder machen und was drüber schreiben. So easy wie mit dem MyYo geht es nirgends ;-)Ganz liebe Grüße, Stephanie
stephka 20. Januar 2016 at 15:57
Hallo Fräulein Moon, das wird leider nicht gehen. Die Butter entsteht durch das Aufbrechen der Fettkügelchen in der Milch. Ich glaube in der Reismilch sind die so nicht enthalten.Liebe Grüße!
stephka 20. Januar 2016 at 15:57
Das ist definitiv ein Zeichen!! Ich musste Deinen Beitrag gleich meiner ganzen Familie vorlesen. Krass. Und schön - bloggen verbindet :-)
Kurz und gut 20. Januar 2016 at 15:57
Toll, die Butter selbst zu machen! In meinem Kopf rattert´s gerade, ob ich irgendwo ein passendes Plastikschüsserl mit Deckel habe, um mit dem Schnecki auch Butter zu schütteln :-)Ja bitte, ich möchte auch Bilder über die Joghurt Zubereitung sehen! Wir der Joghurt so richtig schön cremig?Liebe Grüße Babsy
stephka 20. Januar 2016 at 15:57
Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.
stephka 20. Januar 2016 at 15:57
Ihr Lieben, mein Mann ist beauftragt sich beim nächsten Joghurtdurchgang besonders hübsch hinzustellen - dann kommt ein schöner Beitrag darüber! Danke für Eure Anregung!
Annette 20. Januar 2016 at 15:57
Ihr seht so klasse aus, wie ihr da in der Küche steht und schüttelt ;) Herrliches Bild! Meine Mädels machen auch gern selbst Butter und die Bio- Variante schmeckt wirklich besonders fein. Und einfach ist es auch. Macht ja dazu noch Spaß.