nach links gleiten

Jahresrückblick 2017

Jahresrückblick 2017
Von WindelManufaktur 29. Dezember 2017 18085 mal angesehen

Wow, was für ein Jahr 2017! Mit ganz vielen tollen Erinnerungen blicken wir zurück und zählen auf, was wir in diesem Jahr alles erreicht haben. Es wurden mutige Entscheidungen getroffen, neue innovative Produkte entwickelt, herausfordernde Momente und auch Rückschläge gemeistert, neue Kontakte und Freundschaften geschlossen und viiiieles vieles mehr!

Wir sind der Meinung, dass wir MITEINANDER einfach alles schaffen können, was wir uns vorstellen.

Auch dank EURER Unterstützung konnten wir 2017 viele neue Produkte entwickeln und bestehende Produkte verbessern:


Produktentwicklung

Statt Einweg-Feuchttüchern verwenden Eltern unsere Flanelltücher aus Baumwolle zum sanften und nachhaltigen Reinigen von Baby-Po, Gesicht und Händen.


Erinnert ihr euch noch an die Skiphop-Boxen? Leider waren sie von der Qualität her nicht zufriedenstellend und wir haben beschlossen, eine eigene Feuchttuch-Tasche zu nähen. Seit November gibt es nun unsere mini Wetbags für die Aufbewahrung von unseren Flanelltüchern und Damenhygieneprodukten.


Apropos Damenhygiene: Wie ihr vielleicht schon mitbekommen habt, soll es für unsere Slipeinlagen und Stoffbinden bald die Schwestermarke „Von Ocker und Rot“ geben. Eigentlich wollten wir den neuen Onlineshop schon im Herbst veröffentlichen. Aber wie das manchmal so ist, dauert doch alles ein wenig länger und jetzt sind wir guter Dinge, dass wir Ende Januar damit starten können.



Unsere Innenwindel hat nun innenliegende Knöpfe und eine verbesserte Passform. Damit ist Babys Haut noch optimaler geschützt und es können keine Abdrücke entstehen.


Die neuen Bambus Prefolds sind unsere saugstärksten Einlagen und werden immer beliebter. Sie bleiben weich und anschmiegsam und dank toller Muster sind keine Flecken sichtbar.


Für empfindliche Kinder bieten wir jetzt eine große Vielfalt an Linern aus Fleece, Mesh oder Wolle, die einem wunden Po vorbeugen. Gerade für Babys, die stark auf Nässe reagieren, sind die Liner eine wunderbare Ergänzung.


Schlussendlich konnten wir nach langem Tüfteln endlich unsere Schwimmwindel auf den Markt bringen! Dank des eingenähten Fleece und Fangnetz kann beim Babyschwimmen nichts ins Wasser gelangen, was fester ist als das Wasser selbst! :)


Und für alle Merino-Fans haben wir nun auch Außenwindeln mit Innenfutter aus Merinowolle im Sortiment. Was vorher nur als Unikat-Option möglich war, kommt jetzt nach und nach mit neuen Außenwindel-Designs in den regulären Shop.


Für 2018 haben wir bereits eine Liste mit euren Produktwünschen angefangen und möchten natürlich alles daran setzen, eure Wünsche zu erfüllen. Häufig fragt ihr nach Windelfrei-Gürteln, Trainerhöschen und Windeln für größere Kinder. Habt ihr noch weitere Ideen, was wir entwickeln und bei uns im Shop anbieten könnten? Schreibt uns gern eure Vorstellungen in die Kommentare oder an kundenservice@windelmanufaktur.de. Herzlichen Dank!


Zuwachs im Team

Dank der steigenden Nachfrage konnten wir 2017 neue Mitarbeiter*innen einstellen und sind jetzt ein wunderbares, zehnköpfiges Team, bestehend aus Menschen unterschiedlicher Herkunft und Konfessionen. Diese kulturelle Vielfalt bereichert unseren Arbeitsalltag enorm!

Bildquelle: rawpixel on Unsplash.com

Aktuell arbeiten bei uns:

Stephanie – Geschäftsführung, Management & Produktentwicklung

Luisa – Assistentin der Geschäftsführung & Kundenservice

Ricarda – Büroleitung, geht bald in Elternzeit und wird dann von Neuzugang Tina vertreten

Fabiane – Marketing

Johanna – Produktionsleitung Atelier

Ayman – Schneider

Abdul – Schneider

Wiesia – Industrienäherin

Inna – Schneiderin

Paula – Schneiderin


Kooperationen

Auch in diesem Jahr können wir auf wunderbare Kooperationen zurückblicken.

Im März hatten wir z. B. die Außenwindel „Floral türkis“ aus einem Tragetuchstoff von Fräulein Hübsch gezaubert und die Gründerin Elisabeth Pohn anschließend in einem sehr netten und interessanten Interview. Die Fräulein Hübsch Außenwindel haben wir aktuell noch in Neugeborenen-Größe im Shop. Schnell zugreifen! :)


Ebenso entstand ein Interview mit Susanne Mierau, Autorin von „Geborgen wachsen“. Mit dem eigens von ihr entworfenen „Geborgen wachsen“-Tragetuchstoff konnten wir eine weitere Außenwindel-Sonderedition in den Shop bringen und drei Exemplare von ihrem Buch verlosen.


Eine weitere Buchverlosung ergab sich durch unsere liebe Zaunkönig-Illustratorin Daniela Drescher. Die Gewinnerin durfte sich über das Buch „Pippa und Pelle im Garten“ freuen.


Auch die wundervolle Fotografin Maria Herzog holten wir wieder mit ins Boot, wenn wir hübsche Fotos von unseren Produkten „in Aktion“ brauchten.



Eure häufig gestellte Frage, ob Windelcremes den Saugeinlagen schaden, haben wir in Kooperation mit WELEDA beantworten dürfen. Dank eurer Erfahrungsberichte sind wir alle nun um einiges schlauer und zur Belohnung für eure Mithilfe gab’s Baby-Geschenksets von WELEDA zu gewinnen.


Wettbewerbe und Preise

Über einen Newsletter sind wir im vergangenen Jahr auf das Förderprogramm „Unternehmer der Zukunft“ von Amazon aufmerksam geworden. Im ersten Moment waren wir sehr skeptisch, ob das zu uns und unserer Unternehmensphilosophie passt. Nach langem Überlegen entschieden wir uns, daran teilzunehmen. Schließlich zählt jede eingesparte Wegwerfwindel und wir dachten uns, der Vertriebskanal ist vor diesem Hintergrund nicht der entscheidende, sondern der positive Mehrwert, der daraus entstehen kann. Und wir haben von diesem Programm wirklich enorm profitiert und können sehr zufrieden und stolz sein, was wir dadurch in den letzten Monaten erreicht haben.

Bildquelle: Stefan Obermeier

Neben den vielen Learnings zum Thema Online-Handel gab es zum Abschluss noch ein erfreuliches Sahnehäubchen oben drauf: Wir haben den 1. Platz in der Kategorie Markenbildung gewonnen und durften zum Amazon Headquarter nach Seattle fliegen!!

Gleichzeitig haben wir uns gefragt, warum so wenig Frauen an diesem Programm teilgenommen haben. Auch auf der Seite der Coaches waren überall nur Männer vertreten! Das war wirklich erschreckend! Aus diesem Grund haben die Veranstalter beschlossen, gemeinsam mit dem Verband deutscher Unternehmerinnen und „Women in Digital“ eine zweite Förderrunde "Unternehmerinnen der Zukunft" zu veranstalten, die sich ausschließlich an Frauen richtet, die ihren Onlinehandel ausbauen und professionalisieren wollen. Stephanie übernimmt diesmal selbst die Rolle eines Coaches und gibt anderen Unternehmerinnen ihre Erfahrungen weiter. „Dieser Wissensaustausch liegt mir sehr am Herzen und es ist einfach wichtig, dass wir uns für eine bessere Gesellschaft gegenseitig viel mehr unterstützen müssen!“

Apropos Unterstützung! Wir hatten euch im Mai darum gebeten, für uns beim futureSAX Publikumspreis abzustimmen. Und es hat geklappt! Dank eurer Unterstützung haben wir gewonnen; tolle Preise und viel Aufmerksamkeit bekommen!



Bildquelle: Dietrich Flechtner

Wenige Wochen später bekamen wir überraschend den Wirtschaftspreis von DNN und der Ostsächsischen Sparkasse überreicht – von niemand geringerem als Sachsens Wirtschaftsminister Martin Dulig! Bereits zur futureSAX-Verleihung war der Vater von 6(!) Kindern so begeistert von der WindelManufaktur, dass er uns im November einfach mal im Atelier besuchte. Mit einem kleinen Tross an Journalistinnen und einem Fernsehteam im Schlepptau, ließ er sich von Stephanie das 3-in-1-Windelsystem und seine Vorteile erklären. Anschließend gab er ein sehr schmeichelndes Interview, was ihr euch im folgenden Mittschnitt vom Dresden Fernsehen noch einmal anschauen könnt.


In der Presse

Neben dem Beitrag im Dresden Fernsehen waren wir selbstverständlich in weiteren Presse-Medien vertreten. Darunter das neue 360 GRAMM Magazin aus Dresden, SuperIllu, BILD-Zeitung, Österreichische Hebammenzeitschrift und viele mehr. Auch im mdr SACHSENSPIEGEL und auf mdr AKTUELL waren wir zu sehen. Nach der Ausstrahlung kamen gleich ganz viele ältere Leute zu uns, die für ihre Kinder bzw. Enkelkinder Windeln kaufen wollten! :D

Bis heute, gerade zur Adventszeit, nahmen die Besuche bei uns im Atelier kontinuierlich zu. Also wenn ihr mal in Dresden zu Besuch seid, freuen wir uns riesig, wenn auch ihr bei uns im Atelier auf der Ahornstraße 6 vorbei schaut!


Vom 29.12.2017 bis 02.01.2018 haben wir geschlossen!

Jetzt ist es aber erst mal an der Zeit, neue Energie zu tanken. Deswegen verabschieden wir uns für vier Tage und sind dann ab 03.01. wieder für euch da.

In diesem Sinne wünschen wir allen schöne Feiertage und ein gesundes und glückliches neues Jahr!

Für euren persönlichen Einsatz und die erfolgreiche Zusammenarbeit möchten wir uns noch einmal ganz herzlich bei euch bedanken!

Lasst uns weiterhin GEMEINSAM der Gesellschaft zeigen, wie einfach es ist, nachhaltig, ökologisch und sozial zu handeln.


Eure WindelManufaktur