nach links gleiten

KarmaKonsum Award

Von Chefin 28. Oktober 2014 2181 mal angesehen

Ich habe soviel zu erzählen, dass ich nicht weiß wo ich anfangen soll...

Deshalb springe ich einfach mitteinrein und erzähle Euch, was ich heute mache. Ich bin in Frankfurt bei der Karmakonsum Konferenz 2014. Was ist das?

Am besten ich lasse Christoph selbst zu Wort kommen:

Karmakonsum sind Trendscouts für nachhaltige und gesunde Lebensstile und neues Wirtschaften. Im Klartext: die beschäftigen sich mit Business im öko-sozialen Bereich.

Auf meinem Namensschild steht:

Name: Stephanie

Talk to me about: Stoffwindeln / Cloth diapers.

So ein kleeeeeeines bisschen unsicher bin ich ja schon. Wahrscheinlich ist das das verrückteste Thema hier zwischen den Ganzen Apps und Plattformen.... Zur Konferenz gibt es auch einen Award, und für den habe ich mich beworben. Vor zwei Wochen war ich schon einmal hier in der Börse in Frankfurt und durfte meine Windeln vor der Jury vorstellen. Ich bin nun Finalistin des Awards und werde heute abend mit vier anderen auf der Bühne stehen und hoffen und bangen.

Alleine DASS ich mich beworben habe ist ein riesiger Schritt für mich - der enorm viel Mut erfordert hat. Noch mehr Mut brauchte ich dann für meinen Vortrag vor der Jury. Alle anderen sind so gewandt in der Businesssprache dass ich mich zwischen Definitionen wie "Wir verstehen uns als Accelerator und nicht als Incubator.", "business angels" und "start-up-lab" reichlich verloren fühle. Denke ich doch immer: Ich nähe doch nur Stoffwindeln...

Im Prinzip habe ich schon gewonnen. Meinen Mut, überhaupt in einem solchen Award ernstgenommen zu werden ist eine große Sache. Alles was jetzt noch zusätzlich an Aufmerksamkeit kommt sind Boni :-)

Morgen werde ich zum Green Camp einen Workshop halten. Wieder so ein Wort: Green Camp. Dazu heißt es auf der Seite "

"Das GreenCamp ist der kreative und offene Mitmach-Tag im Open-Space-Format für junge Innovatoren mit dem Ziel, gemeinsam Nachhaltigkeitsinnovationen zu entwickeln und umzusetzen. Die Inhalte werden parizipativ mit den Teilnehmern entwickelt." (Quelle: http://www.karmakonsum.de/konferenz/greencamp/)

Die Workshops sind kostenlos und es darf sie jeder besuchen. Vielleicht haben ja einige Frankfurter Stoffwindelfans Lust, morgen um 10:30 in der IHK am Börsenplatz in Frankfurt (Main) meinen Workshop zum Thema "Wegwerfwindeln stellen mittlerweile den größten Teil des Restmülls im Haushaltsmüll. Stellen Stoffwindeln eine praktikable Alternative dar?" zu besuchen? Hier erfahrt Ihr mehr darüber. Ich würde mich über Stoffiinteressierte freuen!!

Ich bin inzwischen reichlich aufgeregt, hier sein zu dürfen.... drückt mir die Daumen - ich werde Euch auf dem laufenden halten!!

Eure Stephanie

Jana 20. Januar 2016 at 16:59
Hach Stephanie, da bin ich gleich mit ganz aufgeregt!!!! Ich sehe dich schon vor den Schülern :) Viel Spaß und bis bald.
Frau B. 20. Januar 2016 at 16:59
Alles Gute für den Workshop. Ansonsten die dortige Wortwahl einfach ignorieren. Das ist ihre Gruppensprache, für Außenstehende wirkt sie beeindruckend, aber meist sind es nur aufbauschende Wörter für normale Begriffe. Auf einer Chemikerkonferenz würde es Dir nicht anders ergehen ;-)