nach links gleiten

Die Entwicklung unserer NeugeborenenWindel - Teil 1

Die Entwicklung unserer NeugeborenenWindel - Teil 1
Von Luisa Schulze 19. Juli 2016 6867 mal angesehen

Wir möchten Euch heute gern berichten, wie die Entwicklung der NewbornWindeln ablief und wie sehr uns unsere Testfamilien dabei unterstützt haben. Am Ende des Artikels findet Ihr einen Hinweis auf unseren bald startenden Presale!

Eine Lösung muss her - die Idee zur NewbornWindel

Immer wieder bekamen wir Anfragen, ob es nicht möglich wäre, noch kleinere Windeln herzustellen, um die Zeit bis Größe 1 gut passt zu überbrücken. Manche Babys sind sooo zart und haben zur Geburt noch ein deutlich geringeres Gewicht als 4kg, so dass die Eltern teilweise vorerst auf Wegwerfwindeln zurückgreifen mussten oder das Baby in Größe 1 fast verschwunden ist. ;-) Eine Situation, die wir einfach so nicht bestehen lassen wollten.... Bald gingen wir diese neue Herausforderung an und tüftelten am Aufbau und Design unseren NewbornWindeln, an die ganz besondere Ansprüche gestellt werden mussten, um auch unsere kleinsten Erdenbürger weich, sicher und schick wickeln zu können.

Uns ist es immer besonders wichtig, dass wir in ganz engem Kontakt zu unseren Kunden stehen und auch direktes Feedback erhalten, was wir in unsere tägliche Arbeit mit einfließen lassen können. Besonders bei der Produktentwicklung ist es natürlich unerlässlich, verschiedene Varianten direkt zu testen, um so von Anfang an ein rundes Produkt anbieten zu können.

Einigen Familien durften wir dankenswerterweise ein paar Prototypen der NewbornWindeln überlassen und die frisch geschlüpften Familienmitglieder konnten nach Herzenslust mit Stoffwindeln am Po herumstrampeln, schlafen, sich tragen lassen, trinken und… natürlich ihr größeres und kleineres Geschäft darin verrichten. ;-)

In zwei Blogbeiträgen haben wir Euch nun einige Erfahrung von einer kleinen Auswahl unserer Testfamilien zusammengetragen. Ganz besonders freuen wir uns auch über die vielen zauberhaften Bilder der Neugeborenen. Lieben lieben Dank dafür an unsere Testfamilien!!


Testfamilie 1 - Lisa und Dirk mit Greta

An dieser Stelle können wir Euch nun die Gedanken und Erfahrungen der ersten zwei Testfamilien weitergeben.

Lisa und Dirk mit der großen Schwester Emma und unserer fleißigen Testerin Greta gaben uns sehr regelmäßig Feedback zur aktuellen Situation und den neuesten Ereignissen rund um das Windelgeschehen, was uns zahlreiche Anregungen für die Produktion der Newborns einbrachte. Die Familie brauchte sehr viele Windeln bzw. musste einen straffen Wasch- und Wickelrhythmus einhalten, da die kleine Greta sehr oft pullerte. Die Feststellung der Familie: Ein 2 Stunden-Wickelrhythmus bei einem Neugeborenen ist völlig normal – die herkömmliche Wegwerfwindel vermittelt uns ein ganz falsches Trockenheitsgefühl! Papa Dirk schrieb uns dazu: „Aber lieber öfter wickeln, als einen Chemiecocktail am Po.“
Auch wir von der WindelManufaktur empfehlen das Wickeln nach jedem Pullern oder Kackern. Häufiges Wickeln ist gerade bei Neugeborenen aufgrund der kleinen Blase und des häufigen Stillens normal und wichtig. Die Haut der kleinen Erdenbürger hat kaum eine Schutzbarriere und bedarf bei ihrer Reifung einer hygienischen Umgebung und eines größtmöglichen Schutzes. Indem man nach jedem Urin wickelt, hält man das Kind immer schön trocken und vermindert Reizungen und Rötungen.

Die Eltern von Greta bekamen sowohl Windeln mit fest eingenähter Innenwindel als auch welche mit Snaps zum Einknöpfen. Sehr zeitig stellte sich heraus, dass ein- und ausknöpfbare Innenwindeln auch für die NewbornWindeln am praktischsten sind, da sich sonst eine Feuchtigkeitsbrücke nach außen bildet. Ebenfalls konnte die Familie die probehalber eingesetzten Mini-Snaps auf ihre Tauglichkeit testen – jedoch entschieden wir uns aufgrund der Gefahr des schnellen Ausreißens für die normal großen Snaps, mit denen wir schon lange gute Erfahrungen machen. Es wurde auch über den „Nabelsnap“ diskutiert und überlegt, wie man diese Besonderheit optimieren kann – schlussendlich haben die nun in den Shop kommenden NewbornWindeln einen Snap ähnlich der Leibhöhenverkürzung bei Größe 2, damit der frische Nabel erst einmal abheilen kann.

Lisa und Dirk empfehlen nach ihrer Testphase für entspanntes Wickeln ca. 5 Außenwindeln, doppelt so viele Innenwindeln und entsprechend viele Einlagen (1-2 je Windelwechsel). Spannend ist ja, das sich diese Erfahrung mit den Mengen deckt, die wir auch in unserem Komplettpaket anbieten. Damals hatten wir viele Kunden nach ihrer "optimalen" Windelmenge gefragt und sehen uns jetzt wieder darin bestätigt, dass die Anzahl der Windeln sich wirklich mit dem Bedürfnis unserer Kunden deckt.

Testfamilie 2 - Kirstin und Jan mit Emil


Kirstin und Jan, mit den großen Geschwistern Luise und Anton (übrigens beide auch schon Windelmanufaktur-Babys), wickelten Söhnchen Emil vom 1. Tag an mit unserer NewbornWindel. Kirstin hatte fast nur Positives zu berichten, was uns natürlich sehr freute und in unserem Vorhaben bestärkte! Sie fand sehr schnell einen für ihr Baby geeigneten Wickelrhythmus und eine gute Einlagenkombination, sodass sie innerhalb der ersten drei Wochen nur einmal einen kleineren "Unfall" mit anschließendem Waschen der Außenwindel hatte. :-) Mit dann vier Wochen, 4900g und 56cm sowie "gut gepolsterten Beinchen" passt Emil die NewbornWindel immer noch besser als Größe 1 und ist somit eine perfekte Übergangslösung. Man sieht am Beispiel unserer beiden Testfamilien, wie individuell wiederum der Bedarf an Windeln auch sein kann. Schließlich kamen Kirstin und Jan mit nur einer Außenwindel aus.

Kirstin schrieb uns zum Abschluss: "Insgesamt ist die Passform richtig toll und schön klein im Vergleich mit Höschenwindeln, der Verkleinerungssnap sitz gut. Ich finde sie wirklich mega toll."

Wir danken unseren Testfamilien für die tolle Zusammenarbeit und die liebevollen Rückmeldungen! Es war uns eine besondere Ehre, die kleinen Tester dank Berichten und Bildern in den ersten Tagen und Wochen ihres Lebens begleiten zu dürfen!

In unserem 2. Artikel zur Newborn-Testphase geben wir Euch weitere Einblicke in die ersten Versuche mit unseren neuen Windeln.

Für alle Ungeduldigen bietet unser Presale eine gute Möglichkeit, bereits vor Verkaufsstart im August eine der ersten NewbornWindeln in den 5 schönen Designs zu erstehen. Abbonier dazu einfach unseren Newsletter - über ihn bekommst Du sofort Bescheid, wenn der Presale startet und wenn es andere News rund um die WindelManufaktur gibt :-)