4.9 (7030)

Über 110.400 Kunden vertrauen uns

Das Problem:

Du fettest (vielleicht zum ersten Mal) deine Wollinnenwindeln und nimmst sie aus dem Fettbad. Der Wollstoff fühlt sich sehr fettig oder klebrig an und du bemerkst auch nach dem Trocknen noch klebrige, weißliche Stellen. Doch keine Sorge, deine Windeln sind nicht ruiniert.

Das im Wasser aufgelöste Fett flockt beim Abkühlen des Fettbads aus und legt sich auf den Wollstoff. Das ist nicht unbedingt schädlich für deine Windeln, kann sich aber unangenehm anfühlen. Normalerweise trägt sich das Wollfett schnell ab, wenn die Windel im Gebrauch ist. Keine Sorge bei einem Hautkontakt. Das Fett hat tolle hautpflegende Eigenschaften.

Die Lösung:

Um zu vermeiden, dass sich Wollfett auf deinen Windeln ablagert, kannst du die Windel einfach aus dem Fettbad nehmen, bevor dieses ganz abgekühlt ist. Nach mindestens 30 Minuten hat der Stoff genügend Lanolin aufgenommen.

Weitere Infos findest du auf in unserem Ratgeber zur Wollpflege.