4.9 (7030)

Über 110.400 Kunden vertrauen uns

Feste Häufchen können auch von unseren Windeleinlagen in die Toilette geschüttelt werden. Grobe Reste lassen sich mit Klopapier entnehmen. Manche Eltern bevorzugen es, den Stuhl mit einem sogenannten Diaper Sprayer oder einem harten Duschstrahl in der Toilette zu entfernen. Das Auswaschen von benutzten Windeln ist aber in der Regel nicht nötig. Solltest du dies dennoch tun wollen, achte bitte darauf, diese Windeln getrennt von nicht ausgewaschenen Windeln aufzubewahren oder vor dem gemeinsamen Lagern zu trocknen. Ansonsten erhöhen die wassernassen Windeln die Gefahr von Keim- und Schimmelbildung. Weitere Informationen dazu findest du in unserem Ratgeber zum Lagern von benutzten Stoffwindeln.

Moderne Waschmittel und Waschmaschinen entfernen kleine Mengen Stuhl problemlos. Rückstände von Stuhl in der Waschmaschine sind nicht zu befürchten. Ab Beikost kannst du Windelvlies oder unsere waschbaren Liner einsetzen, welche den Großteil des großen Geschäftes auffangen. Den Stuhl entsorgst du am besten in der Toilette, das Vlies im Restmülleimer.

Falls nach dem Waschen Flecken auf den Einlagen sichtbar sind, ist das unproblematisch. Die Saugeinlagen sind trotzdem hygienisch rein und können eingesetzt werden. Um die Flecken auszubleichen, kannst du die Einlagen in die Sonne legen. Von Bleichmitteln auf Chlorbasis raten wir dringend ab!

Ist fester Stuhl an die Innenwindel oder Außenwindel geraten, kannst du beides (insofern es sich nicht um Wollprodukte handelt) bei 60° C mitwaschen. Wir empfehlen die Verwendung eines Wäschenetzes bei den PUL-beschichteten Innenwindeln.

Hinweis: Die Außenwindeln sollten nicht zu häufig bei 60° C gewaschen werden, da sonst die Farben ausbleichen.


→ Hier geht's zur Waschanleitung