4.9 (7040)

Über 110.400 Kunden vertrauen uns

Es ist wichtig, dass du beim Stoffwindeln waschen ein geeignetes Waschmittel für die bei dir vorhandene Wasserhärte nutzt bzw. es entsprechend dosierst. Denn sonst kann es zu einem mineralischen Aufbau (Verkalkung) um die Fasern kommen und die Windeln können u. U. trotz des Waschens unangenehm riechen.

Was die Wasserhärte damit zu tun hat, erklärt dir folgender Textauszug:

Allgemeine Informationen zur Wasserhärte

(Quelle: www.wasserhärte-deutschland.de/info-zur-wasserhaerte.htm)

"Die Wasserhärte wird im Wesentlichen von den zwei Härtebildner Calcium und Magnesium bestimmt. Je höher die Konzentration der Erdalkalimetallionen (neben Calcium und Magnesium sind dies auch Barium und Strontium), desto höher ist auch die Gesamthärte im Wasser. Die Wasserhärte ergibt sich nicht nur durch die natürlichen Bedingungen, sondern auch durch die menschliche Aufbereitung des Wassers.

(...)

Weiches Wasser wirkt vorteilhaft bei der Wäsche. (...) Die Textilfasern werden im Gegensatz zu hartem Wasser geschont (keine harte Kleidung nach dem Trocknen). Wäsche, die mit weichem Wasser gewaschen wurde, sorgt in der Regel für ein angenehmeres Tragegefühl. Durch den weichen Härtegrad wird nicht nur bei der Kleidung ein positiver Effekt erzielt, sondern auch die Waschmaschine kann geschont werden und gewinnt an Lebensdauer. Kalkablagerungen treten weitaus weniger auf, wenn das Wasser weich ist.

(...)

Je härter das Wasser, desto mehr Waschmittel oder Enthärtungsmittel wird benötigt, damit es zu keiner Verkalkung der Heizstäbe und zu Kalkabscheidungen auf der Wäsche kommen kann. Bei der Erwärmung von kalkhaltigen Wasser kommt es zum Zerfall des Hydrogencarbonats, CO2 gast aus und Carbonate fallen aus. Diese „Verkalkung“ kann dazu führen, dass die Heizstäbe in den Waschmaschinen die Wärme nicht mehr an das Wasser übertragen können, der Energiebedarf steigt und die Heizstäbe brennen früher durch. Hartes Wasser bildet zusammen mit Seifen sogenannte Kalkseifen, die für den Reinigungsprozess nicht mehr zur Verfügung stehen und sich auf den Kleidungsstücken ablagern können."

Hier kannst du z. B. nachschauen, welche Härte das Wasser in deinem Stadtgebiet hat (Deutschland).