4.9 (7030)

Über 110.400 Kunden vertrauen uns

Das hängt von zwei Faktoren ab: Vom Ausscheidungsverhalten des Kindes und den eingelegten Saugmaterialien. In der Regel sollte man ein Kind aus hygienischen (und auch aus ethischen) Gründen nach jeder Ausscheidung wickeln, auch wenn die Windel noch nicht ausläuft. Bei den meisten Familien bedeutet dies ein Wickelintervall von zwei bis vier Stunden. Nachts natürlich auch mal länger. Wir haben in unserem Ratgeber ein paar Tipps zur Kombination von Windeleinlagen bereit gestellt: Windeleinlagen Ratgeber.