Wetbags - atmungsaktiv, wasserdicht, umweltschonend

Wieso, weshalb, warum?

Jeder, der sich mit Stoffwindeln beschäftigt und schlussendlich sein Baby mit ebensolchen wickelt, fragt sich spätestens wenn er mit der verschmutzten Innenwindel oder Einlage in der Hand da steht: Wohin damit? In einen normalen Windeleimer? Luftdich? Offen? Die Einzelteile direkt waschen und aufhängen? 

Und auch schmutzige Waschlappen, Flanellfeuchttücher, sowie Slipeinlagen und Stoffbinden müssen vor und nach der Verwendung aufbewahrt werden - am liebsten natürlich diskret und hygienisch.

WindelManufaktur Wetbag Fahrräder

Die Lösung ist eigentlich ganz einfach: Aus dem gleichen Material, aus dem auch unsere PUL-Innenwindeln bestehen, haben wir Nasstaschen (auch Windelsäcke genannt) gefertigt, die durch die Laminierung des Polyester mit Polyurethan überwiegend geruchsdicht sowie wasserdicht und atmungsaktiv zugleich sind. Außen in schönen Farben und Mustern, innen laminiert und auslaufsicher. Zu öffnen und zu schließen sind die Beutel mit einem Reißverschluss und die praktischen Schlaufe ist bestens zum Aufhängen des Beutels geeignet.

WindelManufaktur Wetbag pflaume WindelManufaktur Wetbag Nachtschwärmer WindelManufaktur Wetbag Universum

Material und Größen

Unsere Wetbags bestehen zu 95% aus Polyester und zu 5% aus Polyurethan. Wie auch bei den PUL-Innenwindeln ist der eigentliche Artikel aus Polyester gefertigt und auf der Innenseite mit Polyurethan beschichtet. Polyurethan ist ein Kunststoff, der auch in anderen Produkten des täglichen Lebens (bspw. in Kühlschränken, Autos und Schuhen) verarbeitet wird und uns so, ohne das wir es merken, das Leben an der einen oder anderen Stelle leichter macht. Das Polyurethan macht unsere Innenwindeln und Wetbags wasserdicht - dennoch bleiben sie atmungsaktiv. Das ist auch wichtig! Wir raten von der luftdichten Aufbewahrung von gebrauchten Einlagen, Außen- und Innenwindeln sowie Damenhygieneartikeln ab. Wenn man die feuchten Stoffe luftdicht lagert, ergeben sich optimale Lebensbedingungen für anaerobe Bakterien und andere Keime. Diese sind nicht nur für Geruchsbelästigungen und bleibende Flecken verantwortlich, sondern können durch Zelluloseverwertung auch die Lebensdauer der Produkte verkürzen.

Herzog Fotografie WindelManufaktur Wetbag mit Windelwäsche Herzog Fotografie WindelManufaktur Wetbag am Haken

Die farbenfrohen Nasstaschen bieten wir derzeit in zwei Größen an.

Der kleine Wetbag mit den Maßen 25x38 cm eignet sich hinsichtlich der Aufbewahrung unserer Stoffwindeln besonders gut für unterwegs und für die Kita. Es haben darin gut einige Einlagen und Innenwindeln Platz. Für unsere Tangaslipeinlagen und Slipeinlagen sind die kleinen Wetbags natürlich auch sehr praktisch: Zu Hause und unterwegs sind so die benutzten Einlagen diskret verstaut.

In den großen Wetbag mit den Maßen 44x65 cm passen die Einlagen und Innenwindeln von mehreren Tage. Der große Beutel ist daher praktisch zum Sammeln der Schmutzwäsche zu Hause. Auch mittelgroße und große Stoffbinden finden hier gut Platz bis zur nächsten Wäsche. 

WindelManufaktur Wetbag Größenvergleich WindelManufaktur Wetbag mit geöffneter Schlaufe WindelManufaktur Wetbag mit geschlossener Schlaufe

Egal ob großer oder kleiner Beutel: Damit der Wetbag immer gut zu handhaben ist, besitzt er eine große Schlaufe, die man zum Beispiel an die Türklinke im Bad oder an den Garderobenhaken in der Kita hängen kann. Da die Schlaufe praktischerweise zu öffnen und zu schließen geht, kann man den Wetbag auch problemlos an den Kinderwagen hängen.

Herzog Fotografie WindelManufaktur Wetbag am Wickelplatz

Einsatzbereiche

Grundsätzlich sind unsere Wetbags in vielen Bereichen nutzbar. Ausgehend von unserem Sortiment können darin natürlich, wie oben bereits erwähnt, die Windeleinlagen und Innenwindeln nach der Benutzung bis zur nächsten Wäsche gelagert werden. Durch die Atmungsaktivität des Stoffes ist dies für einen kurzen Zeitraum kein Problem. Von der Lagerung der benutzten Außenwindeln im Wetbag, vor allem zusammen mit den Einlagen und Innenwindeln, raten wir jedoch ab. Die schönen, bunten Außenstoffe der Windeln könnten unter dem intensiven Kontakt mit Urin und Kot und dem dauerhaft feuchten Milieu leiden.

Ebenfalls können natürlich unsere Damenhygieneartikel sowie die Waschlappen, Flanellfeuchttücher und Abschminkpads und auch unsere Stofftaschentücher nach der Benutzung in die Wetbags wandern.

Herzog Fotografie WindelManufaktur Wetbag unterwegs Herzog Fotografie WindelManufaktur Wetbag mit Windelwäsche

Darüber hinaus sind die Nasstaschen vielseitig einsetzbar und ein stylischer Begleiter für den Alltag. So können neben der Windelwäsche auch nasse und schmutzige Sachen aus der Kita, Schwimm- und Sportsachen, Badelatschen und nasse Waschlappen sicher transportiert werden. 

Das sind die Einsatzbereiche der WindelManufaktur-Wetbags:

AUFBEWAHRUNG von benutzen bzw. schmutzigen...

TRANSPORT von...

  • nassen und schmutzigen Sachen
  • Slipeinlagen und Stoffbinden
  • Brotdose und Flaschen in der Tasche (Auslaufschutz!)
  • Schwimm- und Sportsachen
  • Sportschuhen und Badelatschen
  • Einlagen und Innenwindeln
  • Milchfläschchen und -pumpen
  • Kosmetik, Duschbad, Shampoo und Sonnencreme

Herzog Fotografie WindelManufaktur Wetbag mit Wäsche

Wetbags aufbewaren und waschen

Der volle Wetbag wird bei längerer Lagerung am besten draußen oder auf dem Balkon stationiert, um einen unangenehmen Geruch in der Wohnung zu vermeiden. Bei einem straffen Waschrhythmus ist das Aufbewahren der Nasstasche innerhalb der Wohnung kein Problem. Ein kleiner Geheimtipp ist auch, ein mit einem ätherischen Öl beträufeltes Stofftuch in den Wetbag zu stecken.

Um die Wäsche außer Reichweite der Kinder zu lagern, bietet sich je nach Gegebenheit die Badewanne oder Dusche zum Unterstellen an. Abzuraten ist die Lagerung des vollen Beutels in einem warmen Zimmer oder auf der Fußbodenheizung.

Aufgrund ihrer unkomplizierten Waschbarkeit bei 60°C sind unsere Wetbags deutlich praktischer und hygienischer als Waschtaschen, Plastikbeutel und Windeleimer. Gerade herkömmliche Behälter für Windelmüll müssen sehr regelmäßig desinfiziert und ausgewaschen werden, was recht viel Mühe macht. Plastikbeutel produzieren zudem wieder Müll und Waschtaschen lassen sich oft gar nicht erst in der Waschmaschine waschen. Der Wetbag wird einfach nach dem Umstülpen der Wäsche in die Waschmaschine mit hinein gegeben. Wir empfehlen, die Wetbags in einem Wäschenetz zu waschen, damit die Laminierung nicht durch Reißverschlüsse o.ä. beschädigt wird. Zudem ist das Trocknen an der Luft ideal.

Bezüglich des Waschmittels spricht nichts gegen ein normales Colorwaschmittel. 

Herzog Fotografie WindelManufaktur Wetbag waschen kinderleicht Herzog Fotografie WindelManufaktur gefüllter Wetbag

Wir empfehlen, immer zwei Wetbags zu besitzen, damit einer griffbereit ist, wenn sich der andere in der Wäsche befindet oder gerade trocknet.

Ein nicht zu vergessender Vorteil der Wetbags ist, dass sie nur den Platz beanspruchen, den die schmutzigen Windeln im Inneren tatsächlich benötigen. Ein Windeleimer oder eine Oskartonne hingegen nehmen unabhängig vom Füllstand immer gleich viel Platz in Anspruch.