nach links gleiten

Stoffwindeln im Sommerurlaub - 10 Tipps für entspanntes Wickeln auf Reisen

Stoffwindeln im Sommerurlaub - 10 Tipps für entspanntes Wickeln auf Reisen
Von Windelmanufaktur 8. Juni 2017 2312 mal angesehen

Endlich Sommer! Genießt ihr schon die warmen Sonnenstrahlen am See, in den Bergen oder auf einer Wiese im Park? Für viele von euch steht vielleicht der erste Urlaub mit Baby an und ihr fragt euch bestimmt:

“Stoffwindeln im Urlaub? Geht das, oder wird das zu stressig!?”

Eine total berechtigte Frage, die wir ganz oft hören. Deswegen haben wir mal unsere WindelManufaktur-Community gefragt, welche Erfahrungen sie mit den ManufakturWindeln im Urlaub gemacht haben. Herausgekommen sind eine ganze Menge toller Tipps, die allen Stoffwindel-Eltern (oder denen, die es einmal werden wollen) Angst vor dem Urlaub mit Stoffwindeln nehmen sollen.

Hier sind sie also, die 10 ultimativen Praxistipps für entspanntes Wickeln mit Stoffwindeln auf Reisen.

1. Urlaubsort mit Waschmaschine auswählen

Auf nahezu allen Buchungsportalen wird angezeigt, ob Ferienhäuser oder -wohnungen eine Waschmaschine (und einen Trockner) besitzen. Auch Hotels bieten mitunter einen Waschservice an. Selbst Campingplätze haben häufig Waschräume, in denen Waschautomaten stehen. Hierfür kann eine kleine Waschgebühr anfallen - das solltet ihr im Urlaubsbudget einplanen.

Zur Not geht auch immer Handwäsche im Waschbecken oder einem Eimer voll Wasser. Viele Campingplätze haben sogar Waschbecken mit einer Art integriertem Waschbrett, wo ihr selbst grobe Verschmutzungen entfernen könnt. Dafür nehmt ihr am besten eine kleine Flasche Gallseife oder flüssiges Handwaschmittel mit.

Nina:
„Ich habe in Schweden im Urlaub alles per Hand gewaschen. Mit Waschbrett und zwei Eimern. Dreimal in den zweieinhalb Wochen Urlaub. Es war jedesmal einen Höllenarbeit, aber der Anblick der frischen Windeln auf der Leine vor unserem roten Schwedenhaus hat mich gleich darauf dafür entschädigt.“

Ein interessanter Tipp war auch, das Windelmanufaktur-Netzwerk zu nutzen und zu schauen, ob es im Urlaubsort eine andere Stoffi-Familie gibt, bei der man ggf. waschen könnte. Statt Couchsurfing sozusagen “Waschmaschinensurfing”. Vielleicht entwickelt mal jemand eine App dafür!? ;)

(Bild: Rike)

2. Wichtigstes Utensil: Wetbags in groß und klein

Natürlich darf im Urlaub mit Stoffwindeln ein Wetbag nicht fehlen! Er spart im Gegensatz zu einem Windeleimer nicht nur eine ganze Menge Platz im Reisegepäck, sondern kann auch an jeder erdenklichen Stelle platziert werden - auf dem Balkon der Ferienwohnung, am Fahrradanhänger oder Wohnmobil. Für unterwegs bzw. beim Tagesausflug empfiehlt sich ein kleiner Wetbag, um die benutzten Einlagen zu sammeln. Für nasse Badesachen sind die kleinen Wetbags natürlich auch perfekt!

Ebenso ist ein kleiner Wetbag voll mit feuchten Waschlappen und Feuchttüchern in jeder Hinsicht praktisch: Man kann den Windelbereich damit säubern, klebrige Kindermünder abwaschen und kleine Kinderhände abputzen.

(Bild: Stefa)

3. Mullwindeln und Hanfeinlagen trocknen am schnellsten

Ein absoluter Insidertipp! Überlegt euch im Vorfeld, wie viele Einlagen ihr ungefähr am Tag braucht und in welchem Rhythmus ihr waschen wollt. Am schnellsten trocknen dünne, einlagige Einlagen, die sich flexibel zusammenfalten lassen und zudem auch noch platzsparend sind. Am besten geeignet sind unsere unsere Hanffleeceinlagen oder Hanf Prefolds. Sie lassen sich total einfach waschen und trocknen blitzschnell im Sommerwind. Und wenn ihr wieder zu Hause seid:

„[Haben die] an der Sonne getrocknete[n] Windeln [...] sogar fast [noch] den Geruch von Urlaub. ^_^“ (Kim-Christin)

Die Mullwindeln aus Biobaumwolle von disana sind mega-multifunktional und trocknen irre schnell!

(Bilder: Katharina und Miriam)
Lisa:
„Urlaubspanorama mit Stoffwindeln ist gleich doppelt schön.“

4. Trocknen an der Leine, Wäschekrake & andere kreative Lösungen

In Ferienwohnungen und -häusern findet sich in den allermeisten Fällen irgendwo eine Wäschespinne oder -leine. Für den Campingurlaub solltet ihr Wäscheleine und Klammern mit dabei haben. Manche schwören auf diese lustige Wäschekrake vom schwedischen Möbelhaus.

“Wir haben aber auch schon mal Mullwindeln zwischen die Fenster vom Auto geklemmt”, schrieb eine Kundin in unserer Umfrage.

(Bild: Katharina)

Aber die allercoolste Idee, die wir gelesen haben, kam von Anna:

“Wenn es mit dem Rad vormittags immer schnell weiter gehen soll: Fahrradgummis am Kinderanhängergriff spannen und dort die Windeln im Fahrtwind trocknen lassen. Vorn am Mückennetz und an den Radtaschen ist ebenfalls Platz für noch mehr Einlagen, mein Tipp ist also: viele, feste Klammern einpacken und Wäscheleine!”

(Bild: Anna)


5. Windelfrei

Urlaubszeit ist die perfekte Zeit die Windel einfach mal wegzulassen und manchmal auch der Beginn des Trockenwerdes. Kinder liiiieben es nackig herumlaufen zu dürfen. Am Strand ist das einfach die perfekte Lösung! Dorthin nehmt ihr ein Töpfchen mit oder buddelt ‘heimlich’ ein tiefes Loch in den Sand, über dem ihr euer Kind abhalten könnt. ;D

Dank der hübschen Außenwindeln sparen sich viele sogar das Hosengepäck.

Maria: “Die Windeln reichen ja und sollen auch gesehen werden ;)”

Kleine Zugvögel an den Stränden der Welt :)

(Bilder: Rosi und Stefa)
Stefa:
„Der Ultimative Tipp ist: einfach machen!
Das Tollste: Ich hatte sonst kaum Wäsche weil sie keine Hosen brauchte, versteht sich ja von selbst oder wer möchte so zauberhafte Windeln verdecken?“


6. Einwegeinlagen, wenn keine Waschmöglichkeit vorhanden ist

Einwegeinlagen für Stoffwindeln sind toll, wenn es absolut keine Waschmöglichkeit gibt. Achtet darauf, dass sie aus reinem Zellstoff gefertigt sind und nicht irgendwelche Zusätze und Chemikalien enthalten. Viele nehmen auch eine kleine Notfallration Wegwerfwindeln mit - das ist natürlich absolut okay, wenn man sich dadurch sicherer fühlt!

Julia: "Also wir schwanken immer zwischen Windelfrei und waschen....☺️ aber ich muss gestehen, ab und zu gibt es auch mal ne WWW."
Lari: "[...] Urlaub ist Urlaub, wer da ungerne per Hand Windeln waschen möchte, kann auch für die Zeit gut auf Zellulose-Einlagen (Rewe, Pelzys) zurückgreifen, die passen auch. :D “

An dieser Stelle möchten wir auf einen älteren Gastblogbeitrag von Jessica aka Wolkenzwerg verweisen, die über das Reisen mit ManufakturWindeln und Wegwerfeinlagen geschrieben hat.


7. Außenwindeln mit Sherpa oder Flanell, Innenwindeln aus Wolle sind wärmeregulierend

“Franziska: "Als Tipp hätte ich Materialien zu verwenden, wo die kleinen nicht zu stark schwitzen, wie Sherpa in der Außenwindel und als Innenwindel Wolle, da Wolle auch einen kühlenden Effekt hat…”

Seit einiger Zeit gibt es bei der Windelmanufaktur Außenwindel mit Baumwollflanell. Es ist viel dünner als Microfleece oder Sherpa und trotzdem widerstandsfähig und pflegeleicht. Ein weiterer Vorteil auch von Wollinnenwindeln: Sie trocknen auf der Leine viel viel schneller!


DON’T

8. Saugeinlagen NICHT über dem Lagerfeuer trocknen

Unserer Mitarbeiterin Fabiane ist es letztes Jahr im Urlaub passiert, dass in der Nähe der Wäscheleine ein Lagerfeuer gemacht wurde. Der Wind stand so ungünstig, dass der ganze Qualm in die Einlagen zog.

“Der Gestank war einfach nicht auszuhalten! Wir mussten den Rest des Urlaubs auf Wegwerfwindeln zurückgreifen und die Einlagen zu Hause mehrmals waschen, bis der Lagerfeuer-Geruch raus war…”

(Bild: Fabiane)

9. Schmutzige Saugeinlagen NICHT bei hoher Außentemperatur im Zelt oder Wohnmobil lagern

Was zu Hause gilt, gilt auch für die Urlaubsunterkunft. In geschlossenen Räumen mit warmem Klima fangen feuchte, verschmutzte Windeln schlichtweg an zu stinken! Deswegen: am besten den Wetbag irgendwo im Freien aufhängen.


10. NICHT ärgern, wenn es nicht klappt!

Dann lieber Wegwerfwindeln nehmen und einen entspannten Urlaub haben, als durch ungünstige Stoffwindelbedingungen den Urlaubseffekt zu zerstören.

Step Hanie: "Und wichtig ist auch: IMMER nen kühlen Kopf bewahren! Wenn es nicht alles so läuft wie geplant, drüber lachen...das Baby wird sich auch freuen ;)”

Wir hoffen, unser Überblick hat euch gezeigt, dass ihr als Stoffwindel-Eltern keine Angst vor Urlaub mit Stoffwindeln haben müsst. Bei näherer Betrachtung überwiegen die Vorteile und ihr leistet damit einen wichtigen Beitrag zum nachhaltigen Reisen!

In diesem Sinne wünschen wir euch einen wundervollen Urlaub mit tollen Abenteuern und unvergesslichen Erlebnissen. Und natürlich ganz viel Sonne, damit die Windeln schön schnell trocknen! ;)

Habt ihr noch weitere Tipps oder Erfahrungen mit Stoffwindeln im Urlaub? Dann schreibt uns gern einen Kommentar unter dem Beitrag.

Wenn ihr vor eurem Urlaub eine individuelle Beratung möchtet, dann wendet euch gern an unseren Kundenservice (kundenservice@windelmanufaktur.com) oder besucht uns immer Mo-Fr von 08:00-15:00 Uhr in unserem Atelier auf der Ahornstraße 6, 01097 Dresden.