Die ManufakturWindel – so wickelt man heute!

Praktisch zu wechseln, einfach zu waschen und schnell zu trocknen – so müssen moderne Stoffwindeln sein.

ManufakturWindeln setzen dem noch eines drauf: Mit ihrem Design und dem perfekten Sitz gehören sie zu den Stoffwindeln der Extraklasse. Durch ihr ausgeklügeltes System sind sie so einfach anzulegen wie eine Wegwerfwindel – und lassen sich dabei ganz einfach und ressourcenschonend in der Waschmaschine waschen. Ein perfektes System, mit dem auch Babysitter, Tagesmütter oder Kindertageseinrichtungen ohne Aufwand zurechtkommen.

Entwicklung

  

Das Windelsystem – All-in-3 ("Drei-in-Einem")

Eine ManufakturWindel besteht aus drei einzelnen Teilen:

Das All-In-Three-Konzept


Auf Englisch nennt man dieses System AI3, bzw. All-In-3. Mehr über verschiedene Systeme und ihre Einteilung findest Du in meiner Einführungsseite zu Stoffwindeln.

 

Drei in einem und doch getrennt – der besondere Kniff der ManufakturWindel

ManufakturWindeln sind so konstruiert, dass die Einlage von der wasserdichten Schicht getrennt ist. Das klingt einfach, ist aber genial!

Bei einigen Stoffwindeln sind die wasserdichte Außenschicht und die Saugeinlage fest miteinander verbunden. Und viele dieser Windeln laufen schon aus, bevor die Saugeinlage Feuchtigkeit aufnehmen konnte. Der Grund: Durch Kompression gelangt Flüssigkeit aus dem mittleren Windelbereich oft schon nach außen, bevor die komplette Saugeinlage durchnässt ist. Bei ManufakturWindeln liegt die Saugeinlage dagegen lose in der Innenwindel und wird von deren umgefalteten wasserdichten Rändern umschlossen. So kann nichts vorzeitig auslaufen und die Saugkraft der Einlage wird optimal ausgenutzt.

Durch die dreiteilige Konstruktion der ManufakturWindeln kannst Du zudem jedes einzelne Teil austauschen. Jederzeit! So brauchst Du zum Beispiel unterwegs keine voluminöse Windeltasche! Wechsle beim Wickeln einfach nur die Windeleinlagen aus und schon hat Dein Kind eine frische Windel!

 

K800_WindelManufaktur_Illustration_Windelanleitung_kompakt-klein-CMYK-01


In nur wenigen Schritten ist die ManufakturWindel einsatzbereit:

  • Knöpfe die Innenwindel in die Außenwindel (1).

  • Lege eine Saugeinlage in die Innenwindel (2).

  • Verkleinere die Innenwindel, falls Dein Baby noch sehr klein ist. Knüpfe dazu kleine Knoten in die innenliegenden Gummis, an den Rändern hat die Innenwindel dafür eine kleine Öffnung (3).

So vorbereitet ist die Windel einsatzbereit. Lege sie Deinem Kind an und verschließe sie mit den Druckknöpfen.

 

Im folgenden Video kannst Du Dir das Stoffwindelkonzept und die Komponenten der ManufakturWindeln ansehen:

 

 

Drei Lagen für weniger Wäsche

Dass die Windeleinlage lose in die Innenwindel gelegt wird, sorgt außerdem für einen weiteren Vorteil der ManufakturWindel: Weniger Wäsche!

Hat das Baby nur gepullert, muss nicht die ganze Windel gewechselt werden – es genügt, die durchnässte Einlage herauszunehmen und durch eine frische Einlage zu ersetzen. Das funktioniert selbst bei Stuhlgang. Ist die Innenwindel nicht verschmutzt, brauchen Außenwindel und Innenwindel nicht gewechselt zu werden!

nachhaltigkeit

Generell sind leichte Verschmutzungen auf der Innenwindel praktisch und einfach mit einem Feuchttuch/Waschlappen zu entfernen. Schwacher Uringeruch kann durch gründliches Auslüften beseitigt werden.

Diese spezielle Konstruktionsweise und die Mehrfachverwendbarkeit von Innen- und Außenwindel reduzieren die anfallende Menge an Windelwäsche erheblich: Im Vergleich zu anderen modernen Stoffwindeln, wie zum Beispiel einer Pocket- oder All-in-One-Windel, fällt wesentlich weniger Wäsche an, da nur die Einlagen gewaschen werden müssen und nicht die ganze Windel. Zusätzlich sind die Einlagen so geformt, dass sie wirklich nur im Bereich des Nässeeintrages liegen. Diese konsequente Verschlankung spart nicht nur Material ein und verursacht weniger Wäsche, sondern verschlankt auch das Volumen des Windelpaketes sichtbar!

Aus eigener Erfahrung mit mehreren Windelkindern kann die Wäschemenge so auf die Hälfte verringert werden! Bei einem ausreichenden Vorrat an Windeln und Einlagen fällt bei einem Kind durchschnittlich alle vier Tage eine Wäsche an!

Weniger Wäsche bedeutet gleichzeitig weniger Waschmittel-, Wasser- und Energieverbrauch! Das heißt für Dich: Du sparst bei den laufenden Kosten! Für die Umwelt ist das eine geringere Belastung, als bei vergleichbaren Windeln. Und weniger Wäsche bedeutet gleichzeitig mehr Zeit! Zeit für Dich! Zeit, in der Du Dich nicht um die Windelwäsche kümmern musst!

 

Besondere Hygiene nach Krankheiten

Auch bei Soor oder anderen Kinderkrankheiten, bei denen die Windeln eventuell gründlicher als sonst gewaschen werden müssen, bieten sich ManufakturWindeln optimal an. Die Biobaumwolleinlagen sollten zwar im Hinblick auf Weichheit und Langlebigkeit nicht dauerhaft mit 95 Grad gewaschen werden, sie ab und an heiß zu waschen schadet ihnen allerdings nicht. So musst Du auch in Krankheitsphasen Deines Kindes nicht auf Stoffwindeln verzichten.

 

Die einzelnen Teile der ManufakturWindel im Überblick

Die Außenwindel

Die Außenwindel ist der form- und haltgebende Teil der ManufakturWindel.

Sie hält die Innenwindel an der richtigen Stelle und ermöglicht dem Baby so bei stets gleicher Auslaufsicherheit eine maximale Bewegungsfreiheit. Die Außenwindel besteht aus luftdurchlässigen Stoffen wie Baumwolle, Microfleece oder Baumwollsherpa. Das macht die ManufakturWindel nicht nur atmungsaktiv, sondern auch schön.

 

Kind Stoffwindel Oscha Tragetuch
WindelManufaktur: Außenwindel aus Tragetuchstoff von Oscha im Design Orion Eros

Aufgrund ihrer besonderen Konstruktion kann Deine ManufakturWindel ganz genau nach Deinen Vorstellungen gefertigt werden. Beinahe jeder Stoff ist für die Außenwindel möglich. Deshalb kann das Design nach jedem Geschmack individuell gestaltet werden.

Träumst Du von einer Außenwindel aus einem ganz bestimmten Stoff? Dann ist es möglich, mir Deinen individuellen Stoff zu schicken – und daraus ein einzigartiges Unikat gefertigt zu bekommen.

 

Die Innenwindel

Die Innenwindel ist der technisch wichtigste Teil der ManufakturWindel. Ihr guter Sitz ist maßgeblich für die Dichtigkeit der ManufakturWindel. Dank der beiden elastischen Seiten ist es möglich, die Innenwindel optimal an die Figur Deines Babys anzupassen.

Windelmanufaktur Innenwindel aus Wolle komplett eingeknöpft
WindelManufaktur: Innenwindel aus Wolle komplett eingeknöpft

Die Innenwindel wird aus zwei verschiedenen Materialien angeboten: aus Merinowolle und aus PUL (Polyurethanlaminat). Beide Versionen sind extrem weich, atmungsaktiv und wasserdicht.

Unsere Wolle ist so kuschelig, dass selbst Woll-Skeptiker sie tragen können! Natürlich wird die Wolle von den erfahrensten Spezialisten für Wollverarbeitung in den Alpen hergestellt und ist mulesing-frei.

Das PUL ist ein extrem dünner und weicher atmungsaktiver Stoff, er ist so dünn und weich, dass Du keine Bedenken wegen Abdrücken bei Deinem Kind haben musst.

Jede Innenwindel ist wie eine Art Tasche geformt, sodass ihre Ränder die Saugeinlage optimal umschließen. Dadurch kann nichts mehr auslaufen. Mittels Druckknöpfen wird die Innenwindel in die Außenwindel geknöpft – und kann daher beliebig getauscht werden.

Jede Innenwindel passt in jede Außenwindel! Benötigt Dein Baby eine größere Windelgröße, brauchst Du nur die Außenwindel neu zu kaufen. Die Innenwindel bleibt. Sie ist so konzipiert, dass sie in jede Größe der Außenwindel passt. Das ist perfekt, wenn Dein Kind wächst – oder Du einfach mal Lust auf ein neues Design der Außenwindel bekommst!

Hier kannst Du mehr zu unseren Innenwindeln erfahren.
 

Die Windeleinlage

Windelmanufaktur: Saugeinlage aus Hanf (als Prefold) - offen und gefaltet
WindelManufaktur: Saugeinlage aus Hanf (als Prefold) - offen und gefaltet

Der Windelalltag junger Eltern ist selten gleich. Manchmal muss eine Windel einfach mehr aushalten, als sonst. Nachts zum Beispiel, wenn kleine Babys öfter pullen. Oder auf Reisen, wenn nicht ganz so häufig gewickelt werden kann, wie zu Hause. Vom Alltag in einer Kita ganz zu schweigen!

Die WindelManufaktur bietet daher waschbare Saugeinlagen für unterschiedliche Flüssigkeitsmengen. Es gibt Einlagen aus Biobaumwolle, Bambus, Hanffleece und außerdem die Hanfprefold oder den extrem saugfähigen Booster.

Die Einlagen der WindelManufaktur passen bei jeder Windelgröße. So brauchst Du die Einlagen nur einmal zu kaufen.