Kannst Du mit Stoffwindeln Geld sparen?

Dieser Kostenvergleich zwischen Stoffwindeln und Wegwerfwindeln stammt von meinem Mann Volker, der diesen Beitrag für meinen Blog im Juli 2015 geschrieben hat. Ich wünsche Dir viel Freude beim Lesen!

Die Gespräche an unserem Stand bei der letzten BRN im Juni (die BRN ist die Bunte Republik Neustadt – so heißt unser Stadtteilfest in Dresden Neustadt) haben mich daran erinnert, endlich einen lange geplanten Blogbeitrag zu schreiben. Wie auch bei vergangenen Märken oder Messen, bei denen ich den Stand der Windelmanufaktur mit betreuen durfte, so bemerkte ich auch diesmal diese ganz spezielle Reaktion der Gesprächspartner wenn ich die Preise für das Windelsystem der Windelmanufaktur nannte. Diese in sekundenbruchteilen ablaufende, kaum merkliche Reaktion, dieses leichte Zusammenzucken. Der Moment, in dem der Kunde denkt: „Boah sind Stoffwindeln teuer“. Ja, auf den ersten Blick sind gute Stoffwindeln teuer, moderne und qualitativ hochwertige umso mehr.

Wegwerfwindeln sind demgegenüber unglaublich billig. Da bekommt man eine Windel für ein paar Cent. Ist doch klar, dass man mit Wegwerfwindeln viel günstiger kommt.

Halt! Ist das wirklich so?

Das erste Mal habe ich für den damals geplanten Beitrag vor ca. zwei Jahren recherchiert. Und war sehr erstaunt, als ich Blogbeiträge fand, die das genaue Gegenteil behaupteten. Das Wickeln mit Stoffwindeln wäre günstiger. Einen Beitrag, den ich damals gelesen hatte – und den Du noch heute im Original nachlesen kannst -, war der Kostenvergleich von Stoffywelten.de. Anfangs dachte ich mir: Klar, die verkaufen Stoffwindeln, es wäre ja blöd, etwas anderes zu behaupten. Doch je mehr ich mich in das Thema eingelesen hatte, desto klarer wurde mir: Es stimmt. Mit Stoffwindeln lässt sich Geld sparen. Und zwar eine ganze Menge.

Mir ist es wichtig, gleich am Anfang zu betonen, dass ich natürlich nicht als neutral angesehen werden kann. Meine Frau verdient ihr Geld mit Stoffwindeln. Trotzdem habe ich versucht, einen möglichst objektiven Vergleich durchzuführen. Mach Dir bitte selbst ein Bild davon, ob es mir gelungen ist und hinterfrage meine Angaben!

 

 

Windelmanufaktur outer diaper "Oscha Sekai Jol" Stoffwindel der Windelmanufaktur - Design "Oscha Sekai Jol"

Stoffwindel der Windelmanufaktur - Design "Oscha Sekai Jol"

Ich gehe in diesem Blogbeitrag nur auf die finanziellen Aspekte beim Windeln ein. Andere Gründe, sich für eine der beiden Windelarten zu entscheiden, spielen hier keine Rolle. Solltest Du an einer generellen Einführung zum Thema Stoffwindeln interessiert sein, so wirst Du bei unserem Stoffwindel-Ratgeber fündig.

Da ich studierter Betriebswirt bin und nicht einfach dasselbe, was andere Blogger schon sehr gut zum Thema geschrieben haben, mit meinen Worten nachschreiben wollte, konnte ich es mir nicht nehmen lassen, mein knochentrockenes BWL er-Wissen zu nutzen. Außerdem verbringe ich fast jeden Tag vor Excel-Tabellen (und das auch gern!), so dass ich eine solche auch für den Vergleich der Kosten von Stoffwindeln und Wegwerfwindeln erstellt habe. Die entsprechende Excel-Datei habe ich so aufbereitet, dass Du sie mit Deinen Daten verändern kannst und Deinen individuellen Vergleich erstellen kannst.

Berechne selbst, ob Du mit Stoffwindeln sparen kannst.

Mein Ansatz ist im Grunde der, dass ich Dir hier einen Kostenvergleich für meine Situation vorstelle und Dir die Möglichkeit gebe, die Daten an Deine Bedürfnisse anzupassen. Du kannst mit Hilfe der Excel-Datei errechnen, ob Du mit Deinen Rahmenbedingungen mit Stoffwindeln oder mit Wegwerfwindeln kostengünstiger wickelst. Dazu musst Du nur meine Beispiel-Daten überschreiben.

Die Excel-Datei kannst Du hier runterladen: Kostenvergleich-Stoffwindeln-Wegwerfwindeln.xlsx.

Falls Du eine ältere Excel-Version verwendest kannst Du Dir die Datei auch im alten Format laden: Kostenvergleich-Stoffwindeln-Wegwerfwindeln.xls.

Bitte beachte vor dem Download der Datei folgendes: Die Datei wurde von mir nach bestem Wissen und Gewissen erstellt. Dennoch kann ich für deren Fehlerfreiheit keine Garantie übernehmen und auch keinerlei Haftung für Schäden, die durch den Download, die Installation, den Gebrauch oder sonstige Nutzung der Datei entstehen. Der Download, die Installation und Gebrauch geschieht auf eigene Gefahr. Virenfreiheit oder Freiheit von vergleichbaren Fehlern wird für die Datei nicht zugesichert oder übernommen. Ich empfehle Dir den Einsatz eines aktuellen Virenschutzprogramms und die Überprüfung der Datei vor deren Nutzung.

Anwendung der Excel-Datei.

Im Folgenden schreibe ich über die Anwendung der Excel-Datei. Wenn Dich das nicht interessiert und Du nur meine Ergebnisse und Schlussfolgerungen lesen möchtest, dann kannst Du direkt nach unten zu den Ergebnissen springen.

Die Datei besteht neben einigen Hinweisen aus drei Arbeitsblättern: Ergebnis, Wegwerfwindeln und Stoffwindeln. In den jeweiligen Arbeitsblättern kannst Du Deine Daten eintragen. Ich habe die Zellen in den einzelnen Arbeitsblättern so gesperrt, dass die Eingabe von Daten nur in den Eingabewerten möglich ist, damit es nicht zu einer unbeabsichtigten Änderung der Berechnungsformeln kommt. Solltest Du die Datei um weitere Angaben ergänzen oder grundlegend überarbeiten wollen, so kannst Du die Sperrung der Arbeitsblätter mit dem Passwort „Windelmanufaktur“ aufheben. Im Folgenden werde ich auf die vorhandenen Eingabemöglichkeiten anhand meiner Daten eingehen.

Wir starten zunächst mit dem Arbeitsblatt Wegwerfwindeln

 

Kostenvergleich: Eingabewerte Wegwerfwindeln

Kostenvergleich: Eingabewerte Wegwerfwindeln

Hier erkennst Du schon, dass es unterschiedlich formatierte Zellen gibt:

  • Die grau hinterlegten Zellen mit grüner Schriftfarbe sind Eingabefelder.
  • Die grün hinterlegten Zellen mit weißer Schrift sind Ergebniszellen. Hier befinden sich die Ergebnisse der Berechnungen. In Zeile drei, Spalte drei wird beispielsweise die Anzahl der pro Halbjahr im ersten Lebenshalbjahr des Kindes benötigten Windeln berechnet. Dazu trägst Du in Spalte zwei die Anzahl der benötigten Windeln pro Halbjahr ein. Im obigen Beispiel ergibt sich ein Wert von 1460.

 

Was wird in diesem Arbeitsblatt berechnet?

Die Kosten für die Wegwerfwindeln sowie die Kosten für den zusätzlich produzierten Müll.

Welche Eingabemöglichkeiten gibt es:

  • Anzahl Windeln pro Tag – jeweils die Durchschnittswerte für ein halbes Jahr (siehe Bild oben),
  • Preis pro Wegwerfwindel (siehe Bild oben),
  • Müllgebühren in € je Liter (siehe Bild unten),
  • Volumen pro benutzter Windel (siehe Bild unten).

 

 Kostenvergleich: Eingabewerte Wegwerfwindeln Müllgebühren

Kostenvergleich: Eingabewerte Wegwerfwindeln Müllgebühren

 

Wie komme ich auf die von mir eingetragenen Werte?

Ein für mich sehr interessanter Punkt ist die Anzahl der benötigten Windeln. Wahrscheinlich dachte ich daher auch früher, dass Wegwerfwindeln nicht teurer sind als Stoffwindeln. Ich hätte nicht gedacht, dass es eine solche Dimension ist. Aber wenn man es versucht nachzurechnen ist es eigentlich ziemlich klar: So ein Baby/Kleinkind verbraucht in seinem Windelleben eine riesige Menge Wegwerfwindeln. Bei meiner Recherche bin ich auf verschiedenste Angaben gekommen: der geringste Wert waren 4.500 Windeln und der höchste sage und schreibe 10.950 Stück.

Hier ein paar Links zu den recherchierten Werten:

Sehr eindrucksvoll ist auch das folgende Foto, was ich schon vor ein paar Jahren an meine Pinterest-Pinnwand gepinnt habe:

 

Vergleich des Volumens bei der Verwendung von Wegwerfwindeln gegenüber Stoffwindeln

Kostenvergleich: Vergleich des Volumens bei der Verwendung von Wegwerfwindeln gegenüber Stoffwindeln

Quelle: https://www.facebook.com/photo.php?fbid=517038554983071&set=a.115578181795779.13043.112918898728374&type=1&theater

Bei den von mir verwendeten Eingabewerten – ich gehe von 5.293 Windeln aus - habe ich mich an den unteren Werten orientiert. Selbst die Zeitschrift Eltern geht von 6.000 Windeln pro Kind aus. Als Windelzeit habe ich drei Jahre angenommen, was auch dem Durchschnitt bei unseren Kindern entspricht. Du kannst Deine Werte nach Belieben eintragen und natürlich auch zusätzliche Zeilen einfügen.

Ein weiterer Eingabewert ist der Preis pro Windel. Hier habe ich die Preise für die Pampers Baby Dry verwendet, die ich am 11.07.2015 im Onlineshop von windeln.de gefunden habe. Ich habe die Baby Dry Windeln verwendet, da es sich dabei um ein Premium-Produkt handelt, welches in Bezug auf den Preis am ehesten mit dem verwendeten Stoffwindelsystem vergleichbar ist. Ich habe jeweils die größten Pakte in die Berechnung einbezogen um auf den kleinstmöglichen Preis pro Windel zu kommen.

Im unteren Teil des Arbeitsblatts findest Du die von mir an diesem Tag recherchierten Preise für drei verschiedene Wegwerfwindeln. Du kannst auch diese Werte benutzen oder vollkommen frei Preise für andere Windeln eintragen.

Als nächstes kannst Du Deine Müllgebühren eingeben. Ich habe die Daten für Dresden eingegeben, die ich auf der Homepage der Stadt Dresden gefunden habe. Ein Liter Müll kostet bei uns in Dresden 0,049 €.

Jetzt stellt sich noch die spannende Frage, welches Volumen so eine benutze Windel hat. Zum Glück habe ich dafür eine Quelle gefunden: beim Windeldienst Leipzig . Eine benutzte Windel soll demnach im Durchschnitt ein Volumen von 0,8 Litern aufweisen. Auch hier kannst Du wieder einen eigenen Wert eintragen.

Damit sind alle Eingabewerte abgehakt und Du siehst das Ergebnis für Deine Eingaben in der oberen Tabelle unten rechts bei den Gesamtkosten. In meinem Fall sind das 1.463,07 €.

Damit komme ich sogar auf einen wesentlich geringeren Wert als das Familienportal urbia.de. In deren Ratgeber zum Thema "Was Baby-Eltern über Windeln wissen müssen", bei dem Wegwerfwindeln als die vorteilhaftere Wickelvariante bezeichnet werden, wird von durchschnittlichen Kosten in Höhe von 2.000 € für Wegwerfwindeln gesprochen. Und das ohne Müllgebühren. Ich zitiere den entsprechenden Absatz:

"Die Kosten für das Wickeln eines Kindes mit Einmalwindeln belaufen sich auf durchschnittlich 2.000 Euro je nachdem wie oft das Kind gewickelt wird und wie schnell es trocken wird. Die Preise für eine Windel je nach Marke und Größe schwanken zwischen 13 und 55 Cent." (Quelle: urbia.de)

Nun kommen wir zu den Eingabewerten für die Stoffwindeln

Bitte geh dazu auf das Arbeitsblatt "Stoffwindeln".

Hier machst Du in der oberen Tabellen keine Eingaben. Diese erfolgen darunter:

 

Kostenvergleich: Eingabewerte Stoffwindeln

Kostenvergleich: Eingabewerte Stoffwindeln

Als erstes gibst Du den Kaufpreis für Deine Stoffwindeln ein. Ich habe hier das Komplettpaket der Windelmanufaktur ausgewählt. Hier verlasse ich mal den Pfad der Objektivität, aber es sind für mich einfach die besten Stoffwindeln. ;-) Mit diesem Paket solltest Du durch die gesamte Wickelzeit kommen.

Hier bist Du in Deiner Eingabe aber wieder vollkommen frei und kannst den Preis Deines bevorzugten Systems eintragen. Wenn Du mehrere Systeme verwendest, trägst Du einfach den Gesamtpreis ein.

Direkt darunter befindet sich das Eingabefeld „Annahme Verkaufspreis“. Meiner Meinung nach wird dieser Aspekt bei den Stoffwindeln häufig vergessen – ich schaffe Werte. Der BWL er würde vielleicht von Assets oder Anlagevermögen sprechen. Die Stoffwindeln sind nach der Windelzeit bei einem Kind weder Müll noch wertlos. Sie können weiter verwendet – z.B. beim zweiten oder dritten Kind - oder verkauft werden. In einschlägigen Foren findet man einen regen Handel mit gebrauchten Stoffwindeln. Da ich aber nur den Markt für die Manufakturwindeln beobachte, kann ich nur hierüber schreiben. Bei den Manufakturwindeln habe ich noch nie gesehen, dass eine Komponente des Windelsystems für weniger als zwei Drittel des Neupreises verkauft worden ist. Natürlich gibt es das System erst seit zweieinhalb Jahren, aber selbst Komponenten aus der ersten Phase sind meines Wissens noch nicht zu geringeren Preisen verkauft worden. Trotzdem setze ich in meiner Berechnung nur einen Wiederverkaufspreis von 150 €, also einem Drittel des Neupreises, an.

Der zweite wichtige Kostenfaktor bei Stoffwindeln sind die Wäschekosten. Auch hier habe ich wieder mit den Werten für Dresden gerechnet – die Quellen habe ich in Klammern eingefügt.

Du benötigst folgende Eingabedaten:

Daneben brauchst Du noch folgende Daten für Deine Waschmaschine:

  • Energieverbrauch
  • Wasserverbrauch.

Hier kannst Du aber auch meine Daten übernehmen oder eigene Werte eingeben. Bei unserer Waschmaschine handelt es sich um eine AEG Electrolux Lavamat 64850 L. Das ist eine ziemlich durchschnittliche Maschine, die wir uns vor fünf Jahren für etwa 350 € gekauft haben. Modernere Maschinen sollten wesentlich sparsamer sein.

 

Ich bei der Windelwäsche

Ich bei der Windelwäsche

Weiterhin benötigst Du die Kosten für Dein Waschmittel. Ich habe hier mit 0,20 € gerechnet, was dem Durchschnitt aus einem Discount-Produkt und einem sehr teuren Markenprodukt entspricht.

Der BWLer in mir hat sich dann gemeldet und mich darauf hingewiesen, dass die Waschmaschine in die Rechnung mit einbezogen werden müsste. Schließlich würde diese ja von der Windelwäsche auch abgenutzt. Ich habe dann überlegt, ob ich dann nicht auch die Abnutzung des Autos oder Fahrrads oder die ÖPNV Kosten bei den Wegwerfwindeln mit einrechnen müsste, habe den Gedanken aber aufgrund der damit verbundenen Komplexität wieder verworfen und nur die Abnutzung der Waschmaschine in die Berechnung aufgenommen.

Ich habe daher den Preis unserer Waschmaschine – 350 € - durch die geschätzte Anzahl der Wäschen geteilt und bin auf 0,12 € pro Wäsche gekommen. Einen Wert für die Anzahl der Waschgänge, die mit einer Waschmaschine innerhalb ihrer Lebensdauer durchgeführt werden können, herauszubekommen, war nicht einfach. Ich habe irgendwo gelesen – leider finde ich die Quelle nicht mehr -, dass eine Miele-Waschmaschine ca. 7.000 Waschdurchgänge schafft. Ich habe daher hier mit 3.000 Wäschen gerechnet.

Der letzte Eingabewert ist die Anzahl der Windelwäschen pro Woche. Die Berechnung basiert auf der Annahme, dass die Stoffwindeln zusätzlich zur normalen Wäsche gewaschen werden. Dies war bei uns nicht der Fall – die Stoffwindeln wurden meistens mit der normalen Kochwäsche (Handtücher, Küchentücher und Taschentücher) mit gewaschen. Informationen zum Thema Stoffwindeln waschen findest Du hier.

Das Komplettpaket der Windelmanufaktur, das für die Berechnung herangezogen wurde, ist so zusammengestellt worden, dass es für zwei Windelwäschen pro Woche reicht - falls man die Windeln separat waschen möchte. Ich habe daher als Eingabewert zwei Windelwäschen pro Woche angesetzt. Wenn Du ein anderes Stoffwindelsystem verwendest, solltest Du darauf achten, die Anzahl der Wäschen gegebenenfalls zu erhöhen. Ein großer Vorteil des Stoffwindelsystems der Windelmanufaktur besteht darin, dass aufgrund der Konstruktion die Wäschemenge minimiert wird. Im Regelfall müssen nicht alle drei Teile sondern nur die Einlagen gewaschen werden. Bei anderen Systemen musst Du oft alle Teile waschen, was die Wäschemenge und die Waschhäufigkeit erhöht.

Damit sind alle Eingabewert für die Stoffwindeln abgehandelt. Auch hier siehst Du das Gesamtergebnis in der oberen Tabelle rechts unten. Bei meinen Annahmen komme ich auf Gesamtkosten für die Stoffwindeln von 603,85 €.

Nun kommen wir zum Arbeitsblatt „Ergebnis“

 

Kostenvergleich: Endergebnis des Vergleiches Stoffwindeln - Wegwerfwindeln

Kostenvergleich: Endergebnis des Vergleiches Stoffwindeln - Wegwerfwindeln

Hier findest Du die Gesamtergebnisse aus den Arbeitsblättern „Stoffwindeln“ und „Wegwerfwindeln“ in einer Tabelle dargestellt. In der Spalte „Differenz“ werden die Kosten für die Stoffwindeln von den Kosten der Wegwerfwindeln subtrahiert. Ein positiver Wert in dieser Spalte entsteht also, wenn Wegwerfwindeln mehr Kosten als Stoffwindeln verursachen. Ein negativer Wert – wie in der Zeile „Anschaffung“ - bedeutet, dass Stoffwindeln im betreffenden Zeitpunkt teurer sind. Rechts unten in der Tabelle befindet sich das Gesamtergebnis.

In meinem Fall komme ich auf eine Ersparnis durch die Verwendung von Stoffwindeln in Höhe von 859,21 €.

Das hätte ich nicht gedacht: In meinem Fall kosten Wegwerfwindeln mehr als das Doppelte der Stoffwindeln.

Berechnung des Kapitalwertes

Auch hier meldete sich wieder der BWL er in mir und meinte, dass die Berechnung so noch nicht ganz korrekt ist. Warum? Ich vergleiche zwei Zahlungsströme: die Kosten für Wegwerfwindeln und die Kosten für Stoffwindeln. Die Zahlungszeitpunkte für die einzelnen Zahlungsströme sind aber nicht identisch. Bei den Stoffwindeln hat man sehr hohe Anschaffungskosten und dafür später geringere als bei den Wegwerfwindeln. Bei den Anschaffungskosten ist es so, dass der Nutzer von Stoffwindeln am Anfang viel Geld investieren muss. Dieses Geld braucht der Nutzer von Wegwerfwindeln am Anfang nicht ausgeben, er kann es sparen. Er kann dieses Geld anlegen und bekommt dafür Zinsen. Momentan zwar nicht viel, aber immerhin besteht die Möglichkeit der Generierung eines Zinsertrages.

Auch der berücksichtigte Verkaufserlös der Stoffwindeln nach drei Jahren wird mit dem eingegebenen Zinssatz abgezinst. Denn 150 € in drei Jahren sind nicht 150 € heute. Wenn ich diese 150 € heute schon hätte und mit einem Zinssatz von 1,1 % drei Jahre lang anlege, würde ich nach drei Jahren 155 € von der Bank zurück erhalten. Die 150 € in drei Jahren entsprechen also 145,16 € zum heutigen Zeitpunkt.

Wie kann ich diese beiden Zahlungsströme vergleichbar machen? Mit der Berechnung des Kapitalwertes. Der Kapitalwert ermöglicht den Vergleich von Zahlungen, die zu beliebigen Zeitpunkten anfallen. Eine ausführliche Erläuterung dazu findest Du bei Wikipedia (https://de.wikipedia.org/wiki/Kapitalwert).

Ich könnte die Kapitalwerte für die Wegwerfwindeln und für die Stoffwindeln gesondert berechnen. Zum gleichen Ergebnis komme ich aber, wenn ich einfach die Differenz der beiden Zahlungsströme, also die Werte der letzten Spalte, zur Berechnung heranziehe.

In diesem Arbeitsblatt gibt es genau eine Eingabemöglichkeit: den Zinssatz. Ich habe hier den höchsten Zinssatz für Tagesgeld von Finanztip (http://www.finanztip.de/tagesgeld/) vom 11.07.2015 eingetragen. Erwartungsgemäß verschlechtert sich dadurch das Ergebnis für die Stoffwindeln – auf 801,16 € - immer noch ein beachtlicher Wert. Du findest ihn in der Zeile „Kapitalwert“.

Diese Verschlechterung resultiert vor allem aus zwei Dingen:

  • Die wesentlichen Kosten für die Stoffwindeln – nämlich der Kaufpreis – fällt vor Beginn der Windelzeit an. Bei den Wegwerfwindeln fallen die Kosten sukzessive an.
  • Der Wiederverkaufserlös wird erst nach dem Ende der Wickelzeit erzielt. Und das Geld von morgen ist weniger Wert als das Geld von heute.

Ganz unten in diesem Arbeitsblatt gibt es die Zeile Ergebnis. Hier wird Dir in Textform angezeigt, ob Du - unter Berücksichtigung Deiner Daten -  durch die Verwendung von Stoffwindeln Geld sparen kannst oder ob Wegwerfwindeln für Dich günstiger sind.

Du solltest nun in der Lage sein, durch die Eingabe Deiner Daten ein auf Deine Bedürfnisse zugeschnittenes Ergebnis zu erhalten. Ich wünsche Dir viel Freude bei der Berechnung und bitte Dich um Rückmeldung, falls Du mit der Datei nicht zurechtkommst. Deine Rückmeldungen sind mir wichtig, da ich damit die Datei gegebenenfalls anpassen und verbessern kann.

Die Ergebnisse meines Kostenvergleichs

Im Folgenden werde ich die Ergebnisse meines Vergleich noch einmal in Kurzform darstellen und auf einige Annahmen und weitere Aspekte eingehen.

Die Annahmen meiner Vergleichsrechnung sind folgende:

Bei den Wegwerfwindeln gehe ich davon aus, dass ca. 5.300 Wegwerfwindeln im Laufe der Windelzeit verbraucht werden. Ich befinde mich damit eher am unteren Rand der auf verschiedenen Seiten zu lesenden Schätzungen. Als Produkt für die Wegwerfwindeln habe ich die BabyDry Produktreihe von Pampers herangezogen – da sie ebenfalls wie das getestete Stoffwindelsystem der Windelmanufaktur im oberen Preissegment angesiedelt ist.

Weiterhin rechne ich mit den aktuellen Müllgebühren der Stadt Dresden, die bei 0,049 € pro Liter Abfall liegen und mit einem Volumen pro benutzter Windel von 0,8 Litern.

Für die Stoffwindeln nutze ich folgende Daten: Als Stoffwindelsystem habe ich das Komplettsystem der Windelmanufaktur ausgewählt. Der Preis für dieses System beträgt 499,95 €. Weiterhin habe ich angenommen, dass das gekaufte Paket nach drei Jahren für 150 € weiterverkauft werden kann. Dies ist eine eher pessimistische Annahme, da die bisherigen Wiederverkaufspreise weit darüber lagen – und zwar mindestens bei zwei Dritteln des Kaufpreises. Dies würde 333,33 € entsprechen.

Bei den Wäschekosten habe ich folgende Werte – die den aktuellen Gegebenheiten in Dresden entsprechen – verwendet:

  • Wassergebühren: 2,14 € pro Quadratmeter
  • Abwassergebühren: 1,81 € pro Quadratmeter
  • Kosten Ökostrom: 0,2551 € pro Kilowattstunde.

Bei den Kosten für die Waschmaschine habe ich exemplarisch die Werte unserer Waschmaschine angesetzt:

  • Energieverbrauch pro Wäsche: 1,19 Kilowattstunden
  • Wasserverbrauch pro Wäsche: 49 Liter
  • Kaufpreis Waschmaschine: 350 €
  • Waschzyklen über die Lebensdauer der Waschmaschine: 3000
  • Kosten Waschmittel pro Wäsche: 0,20 €
  • Stoffwindelwäschen pro Woche: Zwei.

Mit diesen Werten komme ich auf eine Ersparnis bei der Verwendung von Stoffwindeln von 857,75 €. Wenn ich die einzelnen Zahlungszeitpunkte berücksichtige und den Kapitalwert der Differenz der Zahlungsströme für Stoffwindeln und Wegwerfwindeln vergleich komme ich auf einen Kapitalwert von 799,73 €.

Mit meinen Rahmenbedingungen komme ich auf eine massive Ersparnis bei der Verwendung von Stoffwindeln. Da diese Ersparnis extrem hoch ist – die Wegwerfwindeln kosten mehr als das doppelte der Stoffwindeln – habe ich die Berechnung noch einmal durchgeführt und ein Discount-Produkt bei den Wegwerfwindeln verwendet: Die Hausmarke babylove von DM. Die verwendeten Preise der Windeln entsprechen dem Stand vom 11.07.2015. Die Ergebnisse sehen dann so aus:

 

Kostenvergleich: Endergebnis des Vergleiches Stoffwindeln - Wegwerfwindeln der günstigen Marke babylove

Kostenvergleich: Endergebnis des Vergleiches Stoffwindeln - Wegwerfwindeln der günstigen Marke babylove

Der Vorteil der Stoffwindeln reduziert sich zwar stark, aber dennoch sind die Stoffwindeln um 311,71 günstiger als die Wegwerfwindeln bei Verwendung der Hausmarke von DM. Der Kapitalwert – und damit der abgezinste Kostenvorteil der Stoffwindeln – beträgt 277,10 €.

Pro Familie nur ein Kind? Berücksichtigung der tatsächlichen Situation.

Was in den bisherigen Berechnungen aber noch gar nicht berücksichtigt worden ist, ist der Sachverhalt, dass eine Familie ja zumeist nicht nur ein Kind bekommt. Die durchschnittliche Geburtenrate in Deutschland liegt bei ca. 1,4 Kindern pro Frau.

Berücksichtigt man auch noch die Anzahl der Frauen, die kinderlos bleiben - das sind etwa 22 % (Quelle: http://www.spiegel.de/politik/deutschland/statistisches-bundesamt-immer-mehr-frauen-bleiben-kinderlos-a-932324.html) -, kommt man bei den Frauen, die Kinder bekommen, auf 1,85 Kinder pro Frau. Die Familien, die sich mit dem Thema Windeln beschäftigen dürfen, bekommen im Schnitt 1,85 Kinder.

Wie sehen die Ergebnisse für eine durchschnittliche Familie mit Kindern aus?

Damit kann der Vergleich für eine Familie sogar deutlich realistischer durchgeführt werden. Für diese erweiterte Berechnung nutze ich dieselben Daten wie bisher und ändere bzw. erweitere sie in folgenden Punkten:

  • Ich gehe davon aus, dass das zweite Kind drei Jahre nach dem ersten Kind geboren wird. Die Wickelzeit verlängert sich dadurch auf sechs Jahre.
  • Ich setze keinen Wiederverkaufserlös für die Stoffwindeln an.

 

Das Ergebnis wird noch beeindruckender:

Durch die Benutzung von Stoffwindeln spart eine Familie insgesamt 1.918,38 € gegenüber der Verwendung von Pampers Baby Dry. Der Vorteilhaftigkeit der Stoffwindeln gemessen am Kapitalwert beträgt 1.748,39 €.

Bei der Berücksichtigung der Preise für die babylove Windeln von DM ergibt sich ein Kostenvorteil für die Stoffwindeln in Höhe von 823,38 € beziehungsweise ein Kapitalwert von 733,56 €.

Da die Berechnung für den Fall mehrere Kinder etwas komplexer ist, habe ich diesen in der Excel-Tabelle nicht berücksichtigt. Das würde die ohnehin schon ziemlich umfangreiche Datei noch unübersichtlicher machen. Solltest Du dennoch Interesse an einer Berechnung für mehrere Kinder haben, sende mir bitte eine Nachricht an volker(at)windelmanufaktur.de. Ich schicke Dir die entsprechende Datei gern zu.

Fazit

Mein Fazit ist eindeutig: Selbst bei der Verwendung von günstigen Wegwerfwindeln kannst Du mit Stoffwindeln sparen. Wenn Du Stoffwindeln bei mehreren Kindern verwendest, ist die Ersparnis enorm.

Jetzt habe ich eine Menge Text produziert und freue mich, dass Du bis hierhin durchgehalten hast. Ich würde mich freuen, wenn Du mir noch ein paar Minuten schenken könntest und mir ein Feedback zu meinem Artikel hinterlassen würdest. Ganz besonders spannend für mich und andere Leser wäre es, wenn Du – falls Du die Excel-Datei benutzt hast – mir Deine Ergebnisse per Mail schicken könntest (volker[at]windelmanufaktur.de). Dann könnte ich den Beitrag mit Deinen Werten erweitern. Dadurch könnten wir anderen bei der Entscheidungsfindung enorm helfen und eine breitere Entscheidungsgrundlage schaffen. Vielleicht lässt sich daraus auch eine kleine Datenbank erstellen, die ich hier veröffentlichen und ständig erweitern könnte. Aber das hängt von Dir und Deiner Rückmeldung ab.

Falls Dir der Artikel gefallen hat und Du der Meinung bist, dass er Deinen Freunden bei der Entscheidungsfindung helfen würde, dann wäre es schön, wenn Du den Artikel teilen würdest.

Vielen Dank!